Geschichte - MV Bleiken

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns
Geschichte:
Kurz nach Neujahr 1960 ist die Rede durch unsere Gemeinde gegangen, man wolle einen Verein gründen, wo der Zusammenschluss von Mann zu Mann (Frau) und die Kameradschaft gepflegt werden soll. So hat man sich entschlossen, eine Blasmusik zu gründen.

Am 9. Februar 1960 war es soweit, man hat den Grundstein für den heutigen Musikverein Bleiken gelegt. Damals noch im Hotel auf der Falkenfluh. So endstand der dieses Jahr jubilierende 50 jährige Musikverein Bleiken.


Gründungsgedicht:

"Nün Mandli simer zämegstande aus flotti strammi Musikante. Mir hei berate, zäme gseit u derbi dr Grunstei gleit. Aus jungi Musikante wie mir dr Ortschaft da a treui Kameradschaft haute. Ihr liebe Lüt tüet o bistah. Ihr Schür vo üser Faukefluh wie mir a huufe Note zämetue. Mit frohem Muet u heiterem Sinn hei mir buechet nume Gwinn. Im Louf vom Jahr, dir wärdet ghöre, tüe de scho Trumpete töne. Wenns hie und da o fautsch sött gah, ihr liebe Lüt tüet das verstah. Vom Bleikedörfli am Auperand tönts wit use i ds Bärnerland. Mir freue üs bi däm Bestand u lö üs füere vo Gottes Hand."


Neun Mann waren es und verstanden von Blasmusik hat keiner was, bis auf einen, Hans Lüthi. Er war früher Mitglied bei der MG Oberdiessbach. Er hat uns dann gelernt wie man die Töne aus diesen Instrumenten entlockt. Die neun Gründungsmitglieder waren Hans Lüthi, Fritz Bürki, Werner Bürki, Daniel Hadorn, Walter Haldimann, Ernst Haldimann, Abraham Zürcher, Fritz Zimmermann und Erwin Zimmermann.

Wir haben Occasionsinstrumente beim Musikhaus Karl Burri Bern gekauft.

Die erste Übung war am 29. März 1960. Im Sommer 1960 konnten wir den ersten Dirigenten Werner Bachmann aus Heimenschwand anstellen und der erste öffentliche Auftritt war am 1. August 1960, wo wir auch den ersten Marsch (im Engadin) versuchten zu spielen. Am 11. und 18. März 1961 fand unser erstes Konzert und Theater statt, wessen Tradition wir bis heute beihielten. Auch eine Tombola hatten wir damals, Lospreis war -.40 Rp. Der Eintritt für Erwachsene Fr.2.80 und Kinder -.80Rp.

Sonntag, 1.Juli 1962, Einweihung unserer ersten Uniform, die wir occasion von der MG Frauenkappelen gratis erhielten.

1963 kauften wir einen neuen B Bass für Fr.1000.00 (kostet heute 10-15 mal mehr).

Am 22. Mai 1966 waren wir am ersten Amtsmusiktag in Wichtrach.

Am 22. Juni 1966 haben wir beschlossen in den BKMV einzutreten.

Am 28. Mai 1967 weihten wir unsere neue Fahne ein, die wir noch heute mit Stolz vor uns hertragen. Ebenfals an diesem Tag weihten wir unsere zweite Uniform ein, die wir occasion von der MG Allmendingen für Fr.1000.00 erwerben konnten.

1975 am 10. und 11.Mai haben wir unsere erste, neue Uniform, eingeweiht.

1994: Höhepunkt des MV Bleiken durch Teilnahme am Bernisch kantonalen Musikfest in Thun, ebenfalls 2004 in Belp sowie 2006 am Eidgenössischen Musikfest in Luzern. All diese Feste konnten wir mit gutem Erfolg besuchen, und jeweils mit Kranzgeschmückter Fahne heimkehren.

Einer der schönsten und unvergesslichsten Höhepunkte war der 23. und 24. Mai 2009, wo wir am Bezirksmusikfest in Blatten im Lötschental bei der MG Fafleralp zu Gast sein durften.


Füfzg Jahr:

"Füfzg Jahr besteit üse Verein itze scho, mir wei hoffe, das es o witer aso wärdi gah. Zäme stah wei mir i Reih u Glied, d Bleikemusig b`halte im Bärnerland. Wes o nümme glich isch wie no vor Jahre, so wei mir doch geng ume witerfahre, enang häufe zieh am Chare u luege z`finge der Cher, nid z`letscht doch o üsne Gründer zur Ehr. Üsem Verein möchti wünsche Gedeihe u Säge, viel Sunneschin u öppe o Räge, wo muess sy zum Riife vor e guldige Saat, o bi üsne Mitglieder,im Bärner Staat."


Zum Schluss möchte ich die Worte von Adrian von Bubenberg zitieren, die er zu seinen Leuten gesagt hat, als er Murten verteidigte:

Mir si alli nume as Glied i dr Chötti, aber we nume a einzige Ring nid hett isch di ganzi Chötti für nüt!

Auch wir Musikannten sind alle nur ein Glied in dieser Kette. Mir wei sorgha das dä Ring nid lat la gah, sei es von Mann zu Mann, oder in der Harmonie der Musik. Sorgha dass dä Ring frei blibt vo Roscht u chline Risse, geng ume neu zum glänze chunnt u für alli Zuekunft starch blibt!


Erwin Zimmermann, OK Präsident 50 Jahre MV Bleiken + Neuuniformierung

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü